Was sind Herzgruppen?

Herzgruppen bieten ein Bewegungsprogramm, das speziell an die Bedürfnisse jeder Herzpatientin, jedes Herzpatienten angepasst ist. Das Bewegungsprogramm findet regelmässig unter der Leitung einer Fachperson statt. Für die Teilnehmenden der Herzgruppe werden auch Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen angeboten. Und auch die Geselligkeit kommt in einer Herzgruppe nicht zu kurz. 

Viele Herzpatientinnen und -patienten sagen, sie seien froh, dass es die Herzgruppen gibt. Ohne das Angebot hätten sie Mühe, regelmässig körperlich aktiv zu bleiben. In der Herzgruppe nehmen Sie an einem Bewegungsprogramm teil – ähnlich, wie Sie das in der Rehabilitation gemacht haben. Dies bedeutet eine willkommene und gesunde Abwechslung vom Alltag, den Austausch mit Menschen, die Gleiches oder Ähnliches erlebt haben, und die Sicherheit, von Therapeutinnen und Therapeuten betreut zu werden, die fachlich dafür ausgebildet sind. Den Therapeuten steht eine Ärztin oder ein Arzt als Ansprechpartner/in zur Verfügung. 

Wer macht in einer Herzgruppe mit?

Vielleicht ist das Mitmachen in einer Herzgruppe das Richtige für Sie. Auch Patientinnen und Patienten mit Lungenproblemen, Herzinsuffizienz, Diabetes oder Übergewicht sind willkommen. 

Finden Sie die Herzgruppe in Ihrer Region

Im Verzeichnis der Herzgruppen finden Sie die Angebote in Ihrer Region. Die kostenlose Schnupperlektion ist eine gute Möglichkeit, die Herzgruppe kennenzulernen. Wenden Sie sich für die Anmeldung an die aufgeführte Kontaktperson. 

Individuelles Bewegungsprogramm

Die Fachpersonen sind so geschult und flexibel, dass sie Ihnen ein individuelles Bewegungsprogramm anbieten können. Sie trainieren so viel, wie Sie es vermögen. Es gibt keinen Leistungsdruck. Sie lernen Ihren Körper besser kennen, gewinnen an Sicherheit und steigern kontinuierlich Ihre Fitness. 

Sicherheit und Notfall

Jede Herzgruppe verfügt über ein Notfallkonzept, in dem das richtige Handeln im Notfall festgehalten wird. Kommt eine Person während einer Aktivität in der Herzgruppe in eine Notfallsituation, ist der Ablauf der Rettungskette gesichert – vom Notfall bis hin zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Die Leiterin, der Leiter und alle verantwortlichen Therapeutinnen und Therapeuten der Herzgruppe sind mit dem Sicherheits- und Notfallkonzept der Herzgruppe vertraut und haben alle erforderlichen Notfall-Ausbildungen absolviert.

Aufnahme in eine Herzgruppe

Um in einer Herzgruppe aufgenommen zu werden, sollte Ihr Gesundheitszustand während mehrerer Wochen stabil sein. Idealerweise haben Sie zuvor eine ambulante oder stationäre Rehabilitation besucht.

Erfassung des Gesundheitszustands

Bei Eintritt in die Herzgruppe wird anhand des Patienten-Datenblatts, das von Ihrer behandelnden Ärztin, ihrem behandelnden Arzt ausgefüllt wird, Ihr Gesundheitszustand erfasst. Damit soll sichergestellt werden, dass es Ihr aktueller körperlicher und insbesondere der kardiovaskuläre Zustand erlaubt, bei den angebotenen Aktivitäten in der Herzgruppe mitzumachen.

Erfahrungsaustausch und Kontakte

Dank regelmässiger Teilnahme am Herzgruppen-Programm entstehen oft wertvolle Kontakte unter den Teilnehmenden über das Training hinaus – eine echte Bereicherung für Herz und Seele. Auch bietet sich die Möglichkeit, Erlebtes untereinander auszutauschen. Jede und jeder versteht, wovon Sie sprechen. Tipps werden abgegeben und Erfahrungen ausgetauscht. Es kann durchaus passieren, dass Sie erkennen, dass eine Veränderung eines angewöhnten Musters oder einer nie hinterfragten Verhaltensweise zur Chance wird, mit Ihrer Krankheit besser umzugehen und keinen Verzicht bedeuten muss.

Meine herzgesunde Zukunft

In der Herzgruppe erhalten Sie spezifische Informationen über Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Auch alltägliche Themen und Fragen zu anderen Sportaktivitäten, zur Rauchentwöhnung, zu Ernährung, zu Medikamenten, aber auch zu Gefühlen, Ängsten oder Beziehungen können diskutiert werden. Sprechen Sie Probleme, die Sie beschäftigen oder Diagnosen, die Sie nicht richtig verstehen ohne Hemmungen an. Darüber hinaus werden in der Herzgruppe regelmässig Informationsabende zu bestimmten Themen angeboten.

Teilnehmende erzählen

Lassen Sie sich vom Herzgruppen-Film und den Video-Clips motivieren und inspirieren. 

Downloads

Shop

Herzlich willkommen im Onlineshop der Schweizerischen Herzstiftung – ein Besuch lohnt sich!

Alle Broschüren sind kostenlos. Ab 250 g werden lediglich die Versandkosten verrechnet. Vielleicht finden Sie auch ein Kochbuch, das Ihnen zusagt oder andere Informationen, die Sie interessieren.

Kosten

Die Teilnehmerbeiträge werden von der Herzgruppen-Leitung festgelegt. Sie sind kantonal und regional unterschiedlich. Die Rechnung kann für Einzellektionen, pro Quartal, pro Halbjahr oder jährlich ausgestellt werden.

Profitieren von Versicherungsleistungen

Prüfen Sie mit Ihrer Krankenkasse Ihre persönliche Versicherungssituation, um allfällige Vergütungen aus der Zusatzversicherung zu erhalten.


Webseite teilen