Was sind Herzgruppen?

In einer Herzgruppe treffen sich Herzpatientinnen und Herzpatienten mindestens einmal pro Woche zu einem von Fachpersonen geleiteten Bewegungsprogramm. Studien belegen, dass die Beibehaltung eines herzgesunden Lebensstils gemeinsam mit anderen Betroffenen besser gelingt als im Alleingang. 

Die Herzgruppe hilft Ihnen, Ihre körperliche Leistungsfähigkeit wieder zu erlangen und Ihr Herz fit zu halten. Zusammen mit Menschen, die dasselbe oder ein ähnliches Schicksal haben, absolvieren Sie ein auf Ihr Leistungsniveau abgestimmtes Bewegungsprogramm. Die Herzgruppen werden von Fachpersonen (in der Regel Herztherapeutinnen und Herztherapeuten) geleitet und von einer Ärztin oder einem Arzt betreut. Die Herzgruppe fördert aber nicht nur Ihre körperliche Fitness, sondern hilft auch Ihrer Psyche, im Gleichgewicht zu bleiben. Die anderen Mitglieder der Herzgruppe unterstützen Sie dabei und es entstehen oft wertvolle Kontakte über die Herzgruppentätigkeit hinaus.

Um eine Herzgruppe in Ihrer Nähe zu finden, schauen Sie in unser Herzgruppenverzeichnis oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Vorteile einer Herzgruppe

In der Herzgruppe trainieren Sie nach einem auf Sie zugeschnittenen Programm. Die Leitung durch eine Fachperson hilft Ihnen, das Vertrauen in Ihren Körper wieder zu erlangen und Ihre Leistungsfähigkeit kontinuierlich zu steigern.

Massgeschneidertes Training
Als Herzgruppenmitglied nehmen Sie mindestens einmal pro Woche an einem Bewegungsprogramm teil. Dieses wird von einer Fachpersonen, in der Regel einer Physiotherapeutin/einem Physiotherapeuten oder einer Sportlehrerin/einem Sportlehrer mit Zusatzausbildung zum Herztherapeuten/zur Herztherapeutin geleitet. Aufgrund der medizinischen Daten von Ihrem behandelnden Arzt kann die Leiterin/der Leiter Ihre Trainingsintensität festlegen und überwachen. Ohne Leistungsdruck verbessern Sie Ihre Fitness. Ihr Herzmuskel wird belastbarer. Je nach Herzgruppe werden Aktivitäten im Freien wie Wanderungen, Jogging, Nordic Walking, Velofahren, Schneeschuhlaufen etc. organisiert. Manche Gruppen bieten zusätzlich Aquafit oder Kurse über Entspannungstechniken an.

Erfahrungsaustausch mit Betroffenen
Im Gespräch mit anderen Betroffenen lernen Sie, mit Ihrer Erkrankung besser umzugehen und notwendige Lebensstiländerungen nicht nur als Verzicht, sondern auch als Chance zu sehen.

Gesund bleiben – gewusst wie
In der Herzgruppe haben Sie Zugang zu allen wichtigen Informationen im Bereich Herz-Kreislauf-Erkrankungen, deren Diagnose, Therapie, Rehabilitation, Sekundärprävention und vielen weiteren Themen und Angeboten.

Sicherheit und Notfall
In der Herzgruppe können Sie sich sicher fühlen, denn Sie werden von Fachleuten geleitet. Ein Sicherheits- und Notfallkonzept regelt die Aufnahme und Betreuung der Mitglieder sowie das Vorgehen in Notfallsituationen. Alle Herztherapeut/innen sind in BLS (Basic Life Support) ausgebildet und in vielen Herzgruppen steht ein automatischer externer Defibrillator für die Wiederbelebung bereit. So kann im Ernstfall rasch und richtig reagiert werden.

Mitgliedschaft

Um in einer Herzgruppe aufgenommen zu werden, sollte Ihr Gesundheitszustand während mehrerer Wochen stabil sein. Idealerweise haben Sie zuvor eine stationäre oder ambulante Rehabilitation absolviert.

In unserem Herzgruppenverzeichnis finden Sie die Herzgruppen in Ihrer Region mit Adressen, Telefonnummern und dem Angebot. Nehmen Sie direkt mit der Leiterin oder dem Leiter Kontakt auf. Oft besteht die Möglichkeit, einen unverbindlichen «Schnupperbesuch» bei einer Herzgruppe zu machen.
Wenn Sie sich für die Teilnahme in einer Herzgruppe entschlossen haben, gibt Ihnen die Leiterin/der Leiter der betreffenden Herzgruppe ein Patienten-Datenblatt, das Sie von Ihrem behandelnden Arzt ausfüllen lassen sollten. Geben Sie dieses dem Leiter/der Leiterin der Herzgruppe. Diese/r verfügt so über die nötigen Informationen, um Ihren Gesundheitszustand und Ihre Leistungsfähigkeit zu beurteilen und Sie in der Herzgruppe aufnehmen und optimal betreuen zu können.

Kosten

Die Teilnehmerbeiträge sind je nach Herzgruppe unterschiedlich. Die Verrechnung erfolgt pro besuchtes Herztraining, pro Quartal, Halbjahr oder Jahr.

Wenn Sie sich einer Herzgruppe anschliessen, bezahlen Sie einen Teilnehmerbeitrag wie für ein anderes Fitnesstraining. Die Höhe des Beitrags wird von der Herzgruppe festgelegt und hängt vom Angebot, der Region, der Anbindung an ein Fitnesscenter oder Spital ab. Angaben zu den Kosten finden Sie im Herzgruppenverzeichnis.

Einige Krankenkassen beteiligen sich bei Zusatzversicherten an den Kosten für das Bewegungstraining in einer Herzgruppe. Die Schweizerische Herzstiftung befragt die Krankenversicherer regelmässig dazu. Hier finden Sie die aktuelle Umfrage zur Kostenbeteiligung der Krankenversicherer an Herzgruppentrainings (Stand Herbst 2017). Setzen Sie sich am besten direkt mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung, um die genauen Leistungen und Konditionen abzuklären.


Erfahren Sie mehr

Für Ihr Herz - Die Herzgruppe in Ihrer Region

Für Ihr Herz - Die Herzgruppe in Ihrer Region

Die Herzgruppen bieten Herzpatient/innen die besten Chancen, im Kreis von Gleichgesinnten einen gesunden Lebensstil dauerhaft umzusetzen. Die Broschüre informiert über die Aktivitäten in den Herzgruppen. Machen Sie mit, es lohnt sich!

Hier bestellen

Webseite teilen