Coronavirus, COVID-19

Hier finden Sie die aktuellsten Informationen für Herzgruppen-Leitende in Bezug auf Corona, COVID-19. 

Aufgrund der aktuellen Pandemie-COVID-19-Situation in der Schweiz sowie der angespannten Lage in den Spitälern empfiehlt die Schweizerische Herzstiftung, mit den Herzgruppen-Trainings bis am 22. Januar 2021 zu pausieren (Zeitbefristung analog Massnahmenbeschluss vom Bund mit Gültigkeit per 12. Dezember 2020).

Viele Herzgruppen bieten Ersatzprogramme in Form von Videos an. Alternativ dazu stellen sie den Teilnehmenden aufgezeichnete Gymnastik-Übungen per Post zu. Auf der Website der Schweizerischen Herzstiftung sind ebenfalls einige online-Trainings aufgeschaltet, auf die verwiesen werden kann.

Wir beobachten mit Freude, wie die Herzgruppen-Teams den Teilnehmenden in dieser schwierigen Zeit in verschiedensten Belangen mit Rat und Tat oder einem Gespräch zur Seite stehen. Auch sind viele Herzgruppen untereinander gut vernetzt und lassen kreative Ideen spielen, um wenigstens in Kontakt bleiben zu können. Wir danken allen von Herzen für das grosse Engagement. 

Zusatzinformation zum Schutzkonzept

Jede Herzgruppe braucht ein Schutzkonzept, das mit dem Erstellungsdatum und dem Namen der verantwortlichen Person versehen ist. Die verantwortliche Person ergänzt das Schutzkonzept mit Ort, Datum und Unterschrift. Das Schutzkonzept muss jederzeit bei allfälligen Kontrollen/Stichproben vorgelegt werden können. Eine Genehmigung der Konzepte durch kantonale oder Bundesstellen ist nicht vorgesehen.

Muster-Schutzkonzepte

COVID-19 – Lassen Sie sich impfen

Wir empfehlen allen Personen, sich impfen zu lassen. Dies gilt insbesondere dann, wenn sie einer Risikogruppe angehören.

Swissmedic unterzieht alle Impfungen in einem ordentlichen Verfahren einer rigorosen Prüfung, bevor sie zugelassen werden. Die Impfstoffe werden an mehreren Tausend Personen, zum Teil auch mit vorbestehenden Krankheiten und höheren Alters, getestet. Swissmedic stuft alle zugelassenen Impfstoffe als wirksam und sicher ein. 

Die Schweizerische Gesellschaft für Kardiologie und die Schweizerische Herzstiftung empfehlen daher allen erwachsenen Personen und insbesondere allen Risikopersonen, sich impfen zu lassen.


Webseite teilen